Astrid Rolle moderierte „Editorial Days 2019“

Moderatorin Astrid Rolle

Wie bewährt sich und vor allem finanziert sich Qualitätsjournalismus in digitalen Medien? Um diese Frage drehten sich die „Editorial Days 2019“ in Hamburg, zu denen die Firma Desk-Net hochkarätige RednerInnen eingeladen hatte – und 5 Sterne Moderatorin Astrid Rolle war live dabei. Am 23. Mai führte sie in der Brauerei „Altes Mädchen“ im Hamburger Schanzenviertel mit Witz und Wissen durch den Tag. Auf dem Programm standen spannende Vorträge, Podiumsdiskussionen, Workshops und jede Menge Informationen rund um das Motto „Loyalty pays“.

Bei dem Thema drehte sich alles um den Newsroom und die Frage, wie man LeserInnen und damit KundInnen gewinnt und hält. Auch digitale Medien, darin waren sich alle TeilnehmerInnen einig, müssen heute Geld einspielen, will man Journalismus mit Anspruch hochhalten. Reichweite zu erzielen, reicht da nicht mehr. Vielmehr gilt es, LeserInnen zu begeistern und an sich zu binden, digitale AbonenntInnen zu gewinnen und so die journalistische Arbeit gewinnbringend zu gestalten. Die berühmte „LeserInnen-Blatt-Bindung“ ist auch in digitalen Zeiten ein viel diskutiertes Phänomen.

Das könnte Sie auch interessieren