Radio WAF mit Frank Haberstroh stellt auf Digital um

Radio WAF mit Frank Haberstroh stellt auf Digital um

Radio WAF-Chefredakteur und 5 Sterne Moderator Frank Haberstroh hat zwei aufregende Wochen hinter sich. In seinem lokalen Radiosender in Warendorf (NRW) war Umbau angesagt. Das komplette Sendestudio sowie die Technik und weitere Produktionsräume wurden komplett umgebaut und mit neuer Digitaltechnik ausgestattet.

Für die Umbauzeit musste der Radiobetrieb umorganisiert werden. Ein Logistik-Projekt mit Vorlauf von fast einem Jahr. Zusammen mit seiner Radio-Mannschaft sendete Frank Haberstroh das Programm zwei Wochen lang aus einer Havarie-Redaktion im 70 Kilometer entfernten Paderborn. Beim dortigen Lokalsender war Platz genug für ein Ausweichstudio.

Nun ist der Radio-Umbau in Warendorf abgeschlossen und der komplette Radioalltag kann wieder im heimischen Sender absolviert werden, freut sich Frank Haberstroh. Der 42jährige Radiomacher ist stolz auf sein Team, dass diese Umbauphase toll gemeistert hat. Und er ist dankbar den zahlreichen Technikern, die im geplanten Zeitfenster den komplexen Umbau des Radiosenders realisiert haben. "Das war eine Meisterleistung", freut sich unser 5 Sterne Moderator.

Das könnte Sie auch interessieren