5 Sterne Moderator Dirk große Schlarmann trifft bei Hansi Müller ins Tor

5 Sterne Moderator Dirk große Schlarmann trifft bei Hansi Müller ins Tor

5 Sterne Moderator Dirk große Schlarmann traf sich kürzlich zu einem Interview mit Fußballlegende, Europa- und Vizeweltmeister Hansi Müller in der Stuttgarter Mercedes-Benz Arena. Für den gebürtigen und bekennenden „Pöttler“ war das Treffen zwar ein Gastspiel, doch Thema und Interviewpartner waren gewohntes Terrain. Der Sportreporter diskutierte mit Hansi Müller, die Perspektiven die sich nach dem Erfolg der Nationalequipe für die Mannschaft selbst, die aktuelle Bundesliga sowie für die Wirtschaft eröffnen.

Es war Rückblick sowie Ausblick von zwei Profis aus unterschiedlichen Lagern.

Dirk große Schlarmann ist einem Millionenpublikum durch seine Tätigkeit u.a. bei Sky Sport News HD bekannt. Seit 2011 ist der 5 Sterne Moderator Teil des Reporterteams des ersten deutschen 24-Stunden-Sportnachrichten-Senders. Seine Medienkarriere startete der vielseitige Sportreporter beim Rundfunk und er versorgte das Ruhrgebiet mit Informationen. Als gefragter Moderator heizte er bei „The Boss Hoss“ ein oder führte durch das Eröffnungsspiel der Eishockey-WM in Deutschland. Doch Fußball bildet den Schwerpunkt. Dabei hatte der 5 Sterne Moderator ursprünglich Wirtschaftsjournalismus studiert. Was liegt also näher, mit Manager und Ex-Fußballprofi Hansi Müller neben Fußball ebenso wirtschaftliche Aspekte zu diskutieren.

Hansi Müller, kennt den Fußball sprichwörtlich von der Pike auf genauso wie die Herausforderungen im Management. Dirk große Schlarmann wollte daher erfahren, wie der fußballerische Erfolg der Nationalmannschaft einzusortieren ist. Der Gewinn des Fußballturniers 2014 ist für den Manager Hansi Müller weder Zufall noch das Ergebnis aus nur sieben Spielen. Deutschland war zwar Favorit, doch zu den Titelaspiranten gehörten Brasilien genauso wie Argentinien mit dazu. Charakteristisch für die deutsche Mannschaft war der uneingeschränkte Wille zum Sieg. Bereits lange im Vorfeld wurde auf den Titel zugearbeitet. Nichts wurde dem Zufall überlassen.

Für 5 Sterne Moderator Dirk große Schlarmann wurde der Grundstein für den soliden Aufbau des gesamten Teams, das über 50 Leute umfasst, bereits unter Bundestrainer Jürgen Klinsmann gelegt. Müller stimmt dieser Einschätzung zu. Klinsmann hat es verstanden, seinen damaligen Co-Trainer Jogi Löw Verantwortung zu übertragen. Die tief greifende Einbindung ins Team führte nach dem Rücktritt Klinsmanns dazu, dass die Mannschaft Löw als neuen Chef befürwortete. Sport-Reporter und Ex-Fußballprofis stimmten überein, dass erfolgreiche Manager sich dadurch auszeichnen, dass sie Mitarbeitern die Möglichkeit geben, ihre Kompetenzen zu beweisen. Jogi Löw hat diesen Geist weitergetragen, ergänzt und perfektioniert. Neben seiner Fachkompetenz besticht er gleichfalls durch seine Menschlichkeit, analysiert Dirk große Schlarmann und erfragte weitere Punkte, die sich positiv auf das Gesamtergebnis auswirkten. 

Müller ergänzte, dass trotz eines angenehmen Umfeldes Disziplin und Aufopferungsbereitschaft von der gesamten Mannschaft erwartet wird. Dirk große Schlarmann hakte hier gleich nach, ob es die Pflicht einer Führung ist, für ein angenehmes Klima zu sorgen? Laut Hansi Müller haben es Löw und sein Stab verstanden, das zu schaffen z.B. durch Familientreffen während der Turnierzeit. Mit einem Schmunzeln erinnert sich Müller an das Turnier 1978 in Argentinien. Da war der Kontakt nach Hause sehr begrenzt: ein Anruf alle drei bis vier Tage bei einem Telefon für die komplette Mannschaft. „Motivation zur Förderung des Teamgeistes sieht heute Gott sei Dank anders aus“, stellte 5 Sterne Moderator Dirk große Schlarmann zum Schluss des Interviews fest.

Hier geht´s zum Video-Interview.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier finden Sie ständig neue Informationen rund um unsere Agentur und alle Moderatoren – und zwar egal, ob es um einen bestimmten Termin geht oder um Tipps für die Organisation eines Galaballs oder einer Charity-Veranstaltung. Sehen Sie sich doch einfach einmal um!